PROJEKTE

> DOKUMENTATION 12/2015

Header Image Just in Time

deufert&plischke:
Just in Time

Das Projekt "Just in Time" des Berliner Künstler-Duos deufert&plischke war nicht als Repräsentation oder Auswahl tanzgeschichtlicher Ereignisse oder als Rekonstruktion vergangener Aufführungen angelegt, sondern verstand sich als Tanzerbe im Sinne eines Prozesses der persönliche Erfahrungen einbezieht.

Drei Jahre lang begaben sich deufert&plischke zusammen mit Künstlerkollegen auf lokale Spurensuchen in Berlin, New York und Tel Aviv, um mit den Bewohnern dieser drei Städte Briefe an den Tanz zu schreiben. Die dabei entstandene Sammlung besteht als temporäres Archiv aus ganz unterschiedlichen Tanz-Erfahrungen und Erinnerungen, aber auch Stereotypen und Klischees. Die Briefe beschreiben prägende Ereignisse, Aha-Erlebnisse oder auch Missverständnisse und Enttäuschungen. Ihre Sichtweise ist aber vor allem eine persönliche  und setzt so einen greifbaren Bezug zu Tanz als sinnliches und subjektives Medium. Das dabei jeweils entstandene lokale Archiv erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, setzte aber bei seiner Sammlung der Briefe trotzdem auf die größtmögliche Beteiligung aller.

Am Ende seines Gastaufenthalts in einer Stadt lud das Projekt jeweils zu einem großen Ball ein, auf dem alle Beteiligten gemeinsam eine Choreografie tanzten, die deufert&plischke auf Grundlage der verfassten Briefe erarbeitet hatten.

Darüber hinaus fanden in Berlin, New York und Tel Aviv Lecture Performances statt, in denen wichtige lokale Tanzschaffende ihren persönlichen Brief an den Tanz vorstellten.

Die gesammelten Briefe sind 2018 zudem als englischsprachige Publikation erschienen, die unter dem folgenden Link direkt beim Theaterverlag EINAR & BERT bestellt werden kann: LETTERS TO DANCE PUBLIKATION

 

Projektdokumentation (englisch)
MEHR

Das Video ist eine Eigenproduktion von deufert&plischke.

Aufführungstermine
MEHR

BERLIN:

Briefe schreiben:

  • 28. – 30.04.2016, 18:00 – 19:30 | Atelier 62 in den Uferstudios
  • 12. – 19.05.2016, 12:00 – 14:00 Uhr | Schillerbibliothek 
  • 05., 12., 19.05. 2016, 16:00 – 18:00 Uhr im Café ResOtto
  • 29.05., 14:00 – 18:00 Uhr | Tempelhofer Feld, in der Nähe der kleinen Gärten – eine rote Fahne mit Aufdruck JUST IN TIME weist den Weg 

Lecture Performance

28.08.2016 | Uferstudios Berlin – mit Miriam Jakob , Lee Méir und Kareth Schaffer im Rahmen der Tanznacht Berlin

Abschlussball

04.11.2016 | Puttensaal der Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße, 13357 Berlin

 

TEL AVIV:

Lecture Performance

27.10.2017 | Tmuna Theatre  –  mit Roni Katz und Omer Krieger

Abschlussball

28.10.2017 | Tmuna Theatre

 

NEW YORK:

Lecture Performance (mit Valda Setterfield, Jannet Panetta, Kareth Schaffer, „Hallo Dreamz“ Henry ) & Abschlussball

24.02.2018, 17 Uhr | Spyer Hall// University Settlements// 184 Eldridge St.

 

BILDERGALERIE

DAS KÖNNTE SIE AUCH
INTERESSIEREN:

Die Tänzerin von Auschwitz

Das Theater Nordhausen widmete sein Projekt der jüdischen Tänzerin und Tanzlehrerin Rosa Glaser, die in Auschwitz um ihr Leben tanzte.MEHR

The Art of Movement

Der Film der jungen Tänzerin Boglárka Börcsök setzt sich mit einem Stück deutsch-ungarischer Tanzgeschichte auseinander und beschäftigt sich mit der Bewegung des Körpers im Kontext politischer Ideologien.MEHR