PROJEKTE

> DOKUMENTATION 12/2015

Header Image Depot Erbe

©Anne Kersting

Theater Freiburg:
Depot Erbe

In Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst richtete das Theater Freiburg mit DEPOT ERBE vom 25. März - 1. Mai 2017 eine Tauschbörse von kulturellen Besitztümern aus.

Choreografen und Künstler aus ganz Europa versammelten sich im Museum und im Theater, um die Tradition von Erbschaft umzudenken: Konzepte von Hinterlassenschaft, Überlieferung und Weitergabe wurden nicht nur diskutiert, sondern auch praktiziert: Wer erbt, besitzt nicht – er nimmt teil. DEPOT ERBE stieg in die Begriffsdebatte von Nachhaltigkeit ein und fragte, wie man Vergangenes für die Zukunft aufbereiten kann – angefangen beim kulturellen und körperlichen Gedächtnis. Eine fünfwöchige Ausstellung und eine öffentliche Tagung luden Besucher dazu ein, kulturelles Erbe als unbeendete Hinterlassenschaft fortzusetzen.

Von & mit: Antonia Baehr & Neele Hülcker | Josep Caballero García mit Dani Brown | Marek Lamprecht | LIGNA | Herbert Maier | Anne Mousselet & Etienne Bideau-Rey | Ivana Müller & Paula Caspāo, Ant Hampton, Bojana Kunst, Paz Rojo, Jonas Rutgeerts, David Weber-Krebs | Mickaël Phelippeau | plan b | Jochen Roller | Graham Smith | Olga de Soto | Helen Schröder | Stan’s Cafe | David Weber-Krebs | Christin Vahl | WLDN/ Joanne Leighton | Isa Wortelkamp | Künstlerische Leitung: Anne Kersting in Zusammenarbeit mit Ann-Christin Görtz, Janne Callsen (Theater Freiburg), Christine Litz (MNK), Katharina von Wilcke

Eine Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie im Programmheft (siehe unten).

Programmheft
MEHR
Credits
MEHR

Künstlerische Leitung –  Anne Kersting in Zusammenarbeit mit Ann-Christin Görtz, Janne Callsen (Theater Freiburg), Christine Litz (MNK), Katharina von Wilcke

Von & mit: Antonia Baehr & Neele Hülcker | Josep Caballero García mit Dani Brown | Marek Lamprecht | LIGNA | Herbert Maier | Anne Mousselet & Etienne Bideau-Rey | Ivana Müller & Paula Caspāo, Ant Hampton, Bojana Kunst, Paz Rojo, Jonas Rutgeerts, David Weber-Krebs | Mickaël Phelippeau | plan b | Jochen Roller | Graham Smith | Olga de Soto | Helen Schröder | Stan’s Cafe | David Weber-Krebs | Christin Vahl | WLDN/ Joanne Leighton | Isa Wortelkamp |

 

Programm der Tagung "Erbe sein – Erbe haben"
MEHR
Aufführungstermine
MEHR

 

Performances

  • 23.03.2017
    Trajal Harrell: „Caen Amour“  – Ein TANZFONDS ERBE Projekt
    Theater Freiburg / Großes Haus
  • 25.03.2017
    plan b: „The Last Hour“
    Theater Freiburg / Großes Haus
  • 31.03. & 02.04. 2017
    Mickaël Phelippeau: „Mit Gaudi“ – eine TANZFONDS ERBE Produktion
    Theater Freiburg / Kammerbühne
  • 12.04.2017
    Chris Leuenberger & Marcel Schwald:  „Kreutzberg“
    Theater Freiburg / Kleines Haus
  • 22., 23. & 25.04.2017
    Etienne Bideau-Rey, Anne Mousselet & Graham Smith: „Mates & Monsters“ – Eine TANZFONDS ERBE Produktion
    Theater Freiburg / Kleines Haus
  • 29. & 30.04.2017
    Antje Pfundtner in Gesellschaft: „nimmer“
    Theater Freiburg / Kleines Haus
  • 30.04.2017
    Graham Smith: „Bambis Beet hat Zukunft“ – Intervention
    Theatervorplatz
  • 01.05.2017
    Graham Smith und Helen Schröder: „Erbgipfel“ – Eine TANZFONDS ERBE Produktion – Workshoppräsentation
    Museum für Neue Kunst Freiburg

BILDERGALERIE

DAS KÖNNTE SIE AUCH
INTERESSIEREN:

Julius-Hans-Spiegel-Zentrum

Wie hat der Kolonialismus den deutschen Tanz geprägt? Gemeinsam mit Choreografen aus drei Kontinenten entstanden Formate und Performances, die die Geschichte weiter- und umschreiben.MEHR

HEUTE: volkstanzen

Vier Choreografinnen auf der Suche nach Analogien zwischen Volkstanz und zeitgenössischen populären Tänzen. Ein großes Volkstanzfest lud zum Tanzen und zur kritischen Reflektion ein. MEHR