MAGAZIN

> VIDEO: „ICH WAR FüR BONN VIEL ZU KRASS.“

Johann Kresnik im Gespräch mit Tanzfonds über seine choreographischen Anfänge, die skandalträchtigen Bonner Jahre, Konsumfaschismus, Vorbilder und seine eigenes Tanzerbe



DAS KÖNNTE SIE AUCH
INTERESSIEREN:

Monte Verità – Raum­deutungen

Juliette Villemin widmete ihr Projekt der Suche nach neuen Bezügen zwischen Körper und Raum Anfang des 20. Jahrhunderts.MEHR

Anastasia/­Shadow

Das Ballett des Saarländischen Staatstheaters rekonstruierte „Anastasia“ von Kenneth MacMillan, ein Stück zwischen klassischem Ballett und Ausdruckstanz. Demgegenüber steht die Neukreation „Shadow".MEHR

DRUCKVERSION