PROJEKTE

> DOKUMENTATION 2013

Projektdokumentation

Schauspielhaus Bochum / Susanne Linke:
Ruhr-Ort

1991 schuf Susanne Linke ihr Tanztheaterstück „Ruhr-Ort“, in dem sie die Arbeit der Männer in den Stahlfabriken und Bergwerken auf die Bühne brachte. Körperliche Erschöpfung wurde zu Tanz und zeigte Bilder der Arbeitswelt des alten Ruhrgebiets. 2014 studierte Linke „Ruhr-Ort“ zusammen mit den Tänzern aus dem Renegade-Ensemble neu ein. Es entstand so eine  Begegnung zwischen Street-Art und Tanztheater, zwischen dem alten und neuen Ruhrgebiet, zwischen Tanzgeschichte und zeitgenössischer urbaner Kunst.

In der Projektdokumentation (siehe oben) sprechen Susanne Linke und Thomas Stich – Tänzer und Mime der ersten Fassung von Ruhr-Ort – über die Entstehung des Stücks und die Uraufführung 1991. Darüber hinaus gibt das Video einen Einblick in die Neueinstudierung mit den jungen Renegade-Tänzern.

Programmheft
MEHR

Programmheft Ruhr-Ort

Credits
MEHR

RUHR-ORT
Rekonstruktion 2014

Choreografie/Regie – Susanne Linke
Bühne – Frank Leimbach (Original), Berit Schog (Ausführung), Robert Schad (Künstlerische Beratung)
Kostüme – Angela Spreer (Original), Agnes Langenbucher (Ausführung)
Musik: Ludger Brümmer
Video: Komme Hinrichs, Torge Möller (fettFilm)
Mit: Ibrahim Biaye, Alexis Fernandez Ferrera, Said Gamal, Janis Heldmann, Paul Hess, Julio Cesar Iglesias Ungo, Lin Verleger, Victor Zapata

Eine Produktion von Schauspielhaus Bochum und Pottporus e.V. / Renegade, Herne.

Aufführungstermine
MEHR

2014

  • 24.01.2014 |  Schauspielhaus Bochum – Premiere
  • 02.02.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 08.02.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 16.02.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 19.02.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 01.03.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 19.03.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 27.03.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 03.04.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 21.04.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 10.05.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 16. & 17.05.2014, tanzhaus nrw, Düsseldorf
  • 30.05.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 23.09.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 02.10.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 18.10.2014 | Schauspielhaus Bochum
  • 13. – 15.11.2014, Festival Madrid en Danza, Sala Roja
  • 23.11.2014 | Schauspielhaus Bochum

2015

  • 11. & 12.11.2015 | Tanzfestival Lublin, Polen

2016

  • 05.03.2016 | Theater Bielefeld (gefördert durch die TANZFONDS ERBE-Gastspielförderung)
  • 29.04.2016 | Staatstheater Braunschweig (gefördert durch die TANZFONDS ERBE-Gastspielförderung)

2017

  • 24.02.2017 |  Auditorium Parco della Musical, Rom –  im Rahmen des Equilibrio Festivals 2017
  • 07. & 08.04.2017 | Schauspielhaus Bochum

BILDERGALERIE

DAS KÖNNTE SIE AUCH
INTERESSIEREN:

NUSSKNACKER

In Gesellschaft ihrer acht Tänzer, des Komponisten Sven Kacirek und einem ‚Chor de Ballet’ widmete sich Antje Pfundtner den Bildern, die einem der populärsten Werk der westlichen Tanzgeschichte anhaften.MEHR

Piano Men

Pianisten, die als Korrepetitoren Tanzproben begleiten, sind lebendige Archive des Tanzes. In Paula Rosolens Stück standen sie im Mittelpunkt.MEHR